Das Obstmobil des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Forchheim e.V.

Die mobile Obstpresse wird auch in 2024 wieder vor Ort im Einsatz sein. Die Termine und Standorte sind in der unten stehenden Terminplan ersichtlich. Sicherlich steht unsere Obstpresse auch einmal in ihrer Nähe. Hierfür können sie sich gerne bei unserem 1. Kreisvorsitzenden Reinhardt Glauber anmelden (siehe nebenstehende Adresse). Zur Terminvergabe halten sie bitte neben ihren persönlichen Angaben auch die voraussichtliche Mengenangabe bereit. Ergeben sich Veränderungen in der Ernte bitten wir sie eventuelle Korrekturen der Pressmengen zeitnah zu melden. Diese wird für die Zeitplanung benötigt, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.
Mindestmenge: 100 kg

Presstermine und Standorte

Sa. 21.09.2024

Aufstellungsort noch nicht vergeben!

Do. 26.09.2024

Sie finden das Obstmobil an der Mittelschule in 91320 Ebermannstadt, Schulstraße 10. 

Fr. 27.09.2024

Sie finden das Obstmobil in der Von-Seckendorf-Straße, 91352 Hallerndorf in der Nähe des Rathauses

So. 29.09.2024

Sie finden das Obstmobil auch am Obsterlebnistag in 91320 Ebermannstadt am Marktplatz.

Sa. 05.10.2024

Aufstellungsort noch nicht vergeben!

Di. 08.10.2024

Sie finden das Obstmobil im Bauhof, Weyhausenstraße 6, 91077 Neunkirchen am Brand

Mi. 09.10.2024

Sie finden das Obstmobil im Bauhof, Weyhausenstraße 6, 91077 Neunkirchen am Brand

Fr. 11.10.2024

Sie finden das Obstmobil am Kirchweg 2, 91365 Weilersbach am Bauhof

Sa. 12.10.2024

Sie finden das Obstmobil am Kirchweg 2, 91365 Weilersbach am Bauhof

Sa. 19.10.2024

Sie finden das Obstmobil bei der Freiwilligen Feuerwehr von Reuth, Mühlhof 4,91303 Forchheim

Sa. 26.10.2024

Aufstellungsort noch nicht vergeben!

Sa. 02.11.2024

Aufstellungsort noch nicht vergeben!

Die zur Zeit aktuelle Preisliste finden Sie hier! Zuschussgeber zum Saftmobil

Die mobile Obstpresse stellt sich vor

Obstmobil linke Seite

Bild 1

Die Inbetriebnahme des Saftmobils fand am 28.07.2020 in Hiltpoltstein auf dem Betriebsgelände des Obstinformationszentrum statt. Herr Kreuzmayr persönlich schulte die Maschinisten. Bei einem Probelauf (mit noch grünen Äpfeln) wurden die einzelnen Komponenten vorgestellt. Im Bild ist von links nach rechts, der Ölbrenner für den Pasteur, das Förderband für das Pressgut, die Waschanlage und die Bandpresse zu sehen.

Benötigt wird ein Wasseranschluß und Drehstrom (3x 16A).

Einfülltrichter mit Förderband zum Waschbecken

Einfülltrichter mit Förderbänder zum Waschbecken und Muser

Hier ist der Anfang fürs Saftpressen. Im Bild wird gerade der Einfülltrichter für das Pressgut in die Arbeitsposition gefahren. Hier füllen sie nun ihre Äpfel ein. Über das blaue Förderband wird nun das Pressgut der Waschanlage zugeführt. Wichtig: Füllen sie bitte keine faulen Früchte ein! Sie würden damit die Qualität, den Geschmack und die Haltbarkeit ihres Saftes erheblich mindern. Sind die Früchte sauber werden sie über ein zweites Förderband (im Bild rechts oben) dem Muser zugeführt. Darin wird das Obst zum Pressen zerkleinert.

Blick auf die Bandpresse

Blick von oben auf die Bandpresse

Unser mobiles Saftmobil besitzt eine sogenannte Bandpresse. Diese bringt zwei Vorteile: Der Pressvorgang läuft kontinuierlich ab, und die Saftausbeute ist höher als bei konventionellen Saftkeltern, die mit einem hydraulisch oder mechischen Pressstempel funkionieren.

Rechte Seite der Obstpresse mit der Tresterausgabe

Tresterauswurf und zwei Saftbehälter (Fassungsvermögen jeweils 300 l)

Nun ist der Pressvorgang beendet, und der Trester (ausgepresster Rest der Früchte) rutscht aus der Bandpresse in ein Auffanggefäß. Der Trester muss nicht entsorgt werden, sondern dient als Tierfutter.

Zwischenspeicherung Obstsaft

Zwischenspeicherung Obstsaft

In der Bildmitte kann man zwei Edelstahltanks erkennen. Diese dienen als Zwischenspeicher für den frisch gepressten Obstsaft. Aus diesen Tanks wird dann separat für jeden Kunden der frisch gepresste Saft dem Pasteur zugeführt und kann anschließend in einer 5l oder 10l Bag-In-Box abgefüllt werden.

Abfüllung auf 5 l und 10 l Bag-In-Box

Nach dem Pasteurisieren bei 82 °C erfolgt das Abfüllen

Vor dem Abfüllvorgang wird der Rohsaft auf 82°C erhitzt und somit ohne zusätzliche Konservierungsstoffe haltbar gemacht (pasteurisiert). Die Erhitzung erfolgt in einer Pasteureinheit bestehend aus einer Doppelrohrwendel und einer Ölheizung. Im Bild ist die Abfüllung des pasteurisierten Saftes zu sehen.